Newsblog

Berlin: 25.09. Hedonistische Cuisine @ HI Bar

Die Sektion Berlin der HI lädt am Donnerstag zu Gourmet Häppchen der
besonderen Art. Lassen Sie sich von Käpt'n Kreuzberg und seinen Dienern
Volxküche à la Carte direkt an den Tisch bringen. Geboten wird das Beste
aus 30 Jahren Berliner Vokü.

Abendgarderobe erwünscht.

HI Bar
Zielona Gora in der Grünberger Str am Boxi
Donnerstag 25.09.
20:00 - 01:00
Eintritt frei!


Berlin: 11.09. Herrengedeck @ Barbaras Rhabarber Bar

Manche Kooperationen sind im wahrsten Sinne hedonistisch und machen einfach Spaß - schon während des G8-Gipfels letzten Juni kam es zu einem legendären Auftritt des Incredible Herrengedecks im Hedonist Barrio. Diese Tradition möchten wir fortsetzen und präsentieren stolz wie Oskar die Berliner
Meister des Chansons-Punk:

The Incredible Herrengedeck:
http://herrengedeck.org/
http://www.myspace.com/herrengedeck

Diesmal in Vollbesetzung und mit ihrem neuen Album "Soundtrack zum
Untergang der Welt" im Gepäck.
Reinschauen, um 21:00 im Zielona Gora, kostet nischt!

Barbaras Rhabarber Bar
Zielona Gora in der Grünberger Str am Boxi
Donnerstag 11.09.
20:00 - 01:00
Eintritt frei!


Berlin: Deine persönliche Einladung zur Eröffnung der O2-Arena – Komm vorbei!

++++Update++++
1500 auf Demo, circa 500 vor der Halle - einige ungebeten eingeladene Gäste gelangen sogar auf Promi-Party - Chaos und Verwirrung draußen - Show fing halbe Stunde verspätet an - Spreeradio-Bühne vor Arena gestürmt - Polizei geht hart vor, wohl viele Festnahmen - massenweise Platzverweise - Proteste dominieren Berichterstattung

Pressespiegel:

++++ Ende Update ++++

Wenn sich am 10. September rund 1000 geladene Gäste aus Politik, Presse und Wirtschaft bei der Eröffnung der O2-Arena in Berlin-Friedrichshain ein Stelldichein geben, dann darfst DU nicht fehlen. Denn wie wir gehört haben, bist auch du offiziell eingeladen.

Und so einfach geht’s:

1) Verbreite diese Einladung an so viele Menschen wie möglich.

2) Ziehe dich so schick wie möglich an, nur der feinste Zwirn zählt. Du sollst aussehen wie Leute, die sich so eine Eröffnung wirklich antun.

3) Organisiere dich vorher mit 2-3 anderen Leuten in kleinen Gruppen.

4) Begebe dich in dieser Kleingruppe aufgetakelt und mit bester Laune zum Einlass.

5) Sage, dass du unter dem Namen XY für Firma/Medium/Partei/Institution XY auf der Gästeliste stehst.

6) Wenn Sie dich nicht reinlassen: fange an zu diskutieren. So richtig nervig. Lange. Verwickle sie in langatmige Gespräche. Beziehe die umliegenden Wartenden in die Diskussion ein. Bestehe auf deinem Recht an dieser tollen Feier dabei zu sein.

7) Wenn Sie dich wegschicken: stelle dich an der nächsten Schlange an. Spiele das Spiel von vorne. Und wieder von vorne. Und wieder.

8) Wenn Sie dich dann des Platzes verweisen: Verweise darauf, dass du Mitarbeiter von Firma XY / Partei XY bist. Mache den Leuten klar, dass du zu Unrecht von der Veranstaltung ferngehalten wirst - und dass Du gar nicht verstehst warum.

9) Wenn gar nichts anderes mehr geht: schließe dich den Protesten rund um die O2-Arena an.

Diese Aktion wird freundlich unterstützt von der Sektion "Event & Unterhaltung" und der Sektion "Premium Entertainment" sowie vielen anderen Gruppierungen und Einzelpersonen.

++++
Hier gibt´s die Pressemitteilung zur Aktion:
http://hedonist-international.org/?q=de/taxonomy_menu/2/7

++++
Wer lieber klassisch demonstrieren möchte, dem sei die Demo "Wir sind alle eingeladen" ans Herz gelegt. Diese Demo startet um 17.30 Uhr am Kottbuser Tor. Die Polizei versucht momentan die Demo mit Auflagen, Schikanen und einem teilweisen Demo-Verbot von der O2-Arena abzudrängen, so dass die Gegenkundgebung 300 Meter von der Halle entfernt ist. Die am Protest beteiligten Sektionen verurteilen diese Einschränkung des Versammlungsrecht.


Berlin: 28.08. Barbaras Rhabarber Bar


Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat lädt die Berliner Sektion der Hedonistischen Internationalen zur Barbaras Rhabarber Bar.

20 Uhr bis 1 Uhr

Zielona Gora, Grünberger Str. am Boxi

Eintritt frei


Berlin: 22.08. StreikOlympiade


Das Internationale Hedonistische Olympische Komitee (IHOC)
und die Sektion We like Streik rufen auf zur Streikolympiade
am Freitag, den 22. August um 18.30 Uhr.
Die Eröffnungsfeierlichkeiten finden an einem noch zu
bestimmenden Ort statt - mit Musik.

Das IHOC bittet außerdem um Teilnahme im sportlichen Dress
um dem streikolympischen Geist kraftvoll Nachdruck zu verleihen,
wenn es heißt: Die Spiele sind eröffnet!

Nach Angaben von Historikern soll es sich bei der Streikolympiade
übrigens um die "Größte Berliner Olympiade seit 1936" handeln.

Treffpunkt
Freitag 22.08. 18:30
RAW Gelände 2. Tor


Berlin: 14.08. Barbaras Rhabarber Bar


Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat laden die Berliner Hedonisten zur Barbaras Rhabarber Bar.

20 Uhr bis 1 Uhr

Zielona Gora, Grünberger Str. am Boxi

Eintritt frei


Neue Sektionen gegründet

Gerade hat sich in Kassel eine neue Sektion der Hedonistischen Internationale gegründet. Wir sagen mal hallo im Namen aller anderen Sektionen! Alle Leute, die in Kassel mitmachen wollen: Ohren und Augen auf und im Oktober gibts erste Aktionen.

Außerdem seit dem 1. Mai am Start - die Sektion Nürnberg, die am 1. Mai auch gleich die Stadt mit mobilen Soundsystemen unsicher gemacht hat. Auch hier: hallo!

Weitere Gründungen gab es in Berlin. Dort fanden sich die Sektion für plausible Aktionen, die Weltweite Klaubautermannbrigade und die Investoren Super Sektion (ISS) zusammen. Außerdem gründete sich eine Sektion namens "Gaga Cola Sekte", von der wir (so zumindest die Ankündigung) noch hören werden.

Schon wieder aufgelöst, aber hier nie als neue Sektion angekündigt: das Kommando Tito von Hardenberg. Das Kommando löste sich nach erfogreicher Aktion gegen das ARD-Magazin Polylux einfach wieder auf.


Berlin: Fuckparade am 9. August, 14 Uhr

Gründe für ein aufrichtiges, ernstgemeintes und manchmal auch wütendes
"Fuck!" gibt es - nicht nur in Berlin - immer.

Die letzten Monate und Wochen haben zwar gezeigt, dass ein bisschen
Blockade hier, Verbünden da und Bürger_innenentscheid dort einiges bewirken
können.

Mediaspree wurde abgewählt. Und doch es sieht nicht wirklich so aus als
würde sich die Politik an den Willen der Leute in Friedrichshain und
Kreuzberg halten wollen. Da muss dann wohl ein bisschen nachgeholfen
werden.

Zum Beispiel mit und auf der Fuckparade. Die Fuckparade steht seit
gefühlten 2000 Jahren für Subkultur, eine liberale Drogenpolitik, für
Freiräume, für Zwischennutzung und eine schön-alternative Nutzung dieser
und anderer Städte ein.

Ein guter Grund mal wieder kräftig "Fuck!" zu sagen. Zu wem auch immer. Ob
zu den Cops, die dich auf jeder Demo abfilmen, zu Investoren, die dir
hässliche Werbetafeln in deine Stadt stellen und Freiräume abreissen oder
einfach zu deinem Arbeitgeber, der dir einen Scheisslohn zahlt.

Kommt zur Fuckparade: Samstag, 9. August, 14 Uhr, Michaelkirchbrücke.

fuckparade.org


Berlin: Wasserschlacht, Sonntag 27. Juli, 12 Uhr

Nach dreijähriger Pause kehrt die traditionelle Wasserschlacht zwischen Friedrichshain und Kreuzberg zurück. Zum High Noon, 12 Uhr mittags, werden sich die beiden verfeindeten Stadtteile auf der Bezirksgreze treffen um ein weiteres Mal auszumachen, wer die Hegemonialmacht im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ist.

Die Berliner Sektion der Hedonistischen Internationale ruft dazu auf sich auf allen Seiten und zur Verwirrung mit wechselnden Fronten zu beteiligen. Die Sprecherin der Sektion, Karen Eliot, betonte: "Wir werden uns durch die Schlacht nicht spalten lassen. Wenn wir auf allen Seiten mitkämpfen gehen wir in jedem Fall als Sieger hervor!"

Erlaubt sind auf der Schlacht nur weiche und glitschige Gegenstände, Mehl und Wasser um Verletzungen zu vermeiden. Sonntag, 27. Juli, 12 Uhr, Berlin, Oberbaumbrücke.

Hier ein kleiner Vorgeschmack der letzten Schlachten:


Syndicate content